Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

ENVIREE: Umweltfreundliche und effiziente Methoden der Extraktion von Seltenen Erden aus Sekundärquellen

ENVIREE: Umweltfreundliche und effiziente Methoden der Extraktion von Seltenen Erden aus Sekundärquellen
Ansprechpartner:

Andreas Geist

Förderung:

EU FP7

Partner:

CHALMERS Chalmers University of Technology (Schweden)

AGH Akademia Górniczo-Hutnicza im. Stanislawa Staszica v Krakowie (Polen)

AICU The Alexandru Ioan Cuza University of Iași (Rumänien)

IST-ID Instituto Superior Técnico for Research and Development (Portugal)

KIT Karlsruher Institut für Technologie (Deutschland)

PIPAS Primus.inter.pares AS (Norwegen)

EDM Empressa de Desenvolvimento Mineiro (Portugal)

CEA le Commissariat à l’énergie atomique et aux énergies alternatives (Frankreich)

CGS Council for Geoscience (Südafrika)

SAVONA Savona Project s.a. (Polen)

BRGM Bureau de Recherches Géologiques et Minieres (Frankreich)

Starttermin:

2015

Endtermin:

2018

Die Abtrennung der Seltenen Erden aus Sekundärquellen, wie Aufbereitungsrückständen aus dem Bergbau, wird im Rahmen des ERA-MIN-Projekts (European Research Area - Network on the Industrial Handling of Raw Materials for European Industries) ENVIREE untersucht. Das Projekt wird durch die technische Universität CHALMERS (Schweden) koordiniert. 11 Partner aus insgesamt 8 Ländern tragen im Rahmen von ENVIREE zu den folgenden Forschungsthemen bei: Bewertung von Quellen, Entwicklung von innovativen, effizienten und umweltschonenden Auslaug- und Abtrennungsmethoden, Umweltbilanzen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.

www.enviree.eu