Institut für Nukleare Entsorgung (INE)

GECKO : Nutzung der GEothermie für eine klimaneutrale Wärmeversorgung am KIT Campus Nord – Inter- und transdisziplinäres Co-Design eines UmsetzungsKOnzepts

  • Ansprechpartner:

    Katharina Schätzler

    Florian Bauer

Nutzung der GEothermie für eine klimaneutrale Wärmeversorgung am KIT Campus Nord – Inter- und transdisziplinäres Co-Design eines UmsetzungsKOnzepts (GECKO)

Erdwärme kann eine Chance für die Wärmewende in Baden-Württemberg sein. Das Projekt GECKO untersucht, unter welchen Bedingungen deren Nutzung akzeptabel ist und wie sie sich in eine langfristige Wärmewende einbinden lässt. Dies geschieht am Beispiel der Wärmeversorgung des KIT-Campus Nord. Das KIT plant, dessen Wärmeversorgung zukünftig klimaneutral zu gestalten. Dazu soll die Nutzung der Tiefengeothermie wesentlich beitragen.

Im Projekt arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener natur-, ingenieur- und sozialwissenschaftlicher Disziplinen zusammen und binden die lokale Bevölkerung, Expertinnen und Experten sowie weitere gesellschaftliche Akteure in den Forschungsprozess ein. Dies geschieht über verschiedene methodische Formate wie Interviews und Workshops