Willkommen im Institut für Nukleare Entsorgung

Das Institut für Nukleare Entsorgung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT-INE) befasst sich vorwiegend mit der Sicherheitsforschung zur Endlagerung radioaktiver Abfallstoffe. Des Weiteren sind Arbeiten zum sicheren Rückbau kerntechnischer Anlagen sowie zur Geoenergie Teil des Forschungsportfolios.

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des KIT-INE sind in das Helmholtz-Programm „Nuclear Waste Management, Safety and Radiation Research“ (NUSAFE) sowie das Helmholtz-Programm „Materials and Technologies for the Energy Transition“ (MTET) eingebunden.

Die Forschung am KIT-INE ist Teil des KIT-Zentrums Energie.

 

Die F&E-Arbeiten umfassen folgende Bereiche:

 

Endlagersysteme/-komponenten

Radiochemie

Speziation von Radionukliden

Rückbau

Geoenergie

 

 

ISTR2022 INE2022

11th International Symposium on Technetium and Rhenium – Science and Utilization

 

First Announcement
simulation of the RIXS mapINE
Relativistic Multiconfigurational Ab Initio Calculation of Uranyl 3d4f Resonant Inelastic X-ray Scattering

Robert Polly,∗ Bianca Schacherl, Jörg Rothe, and Tonya Vitova

online published in Inorg. Chem.

More
Prof. Eva Schill ist zum 1. Oktober 2021 in den Council for Research and Promotion of Young Scientists (CRYS) berufen.

CRYS unterstützt das Präsidium des KIT bei der Auswahl und der Qualitätssicherung von Drittmittelanträgen sowie der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

More
Abbildung von Towards Net-Zero
Towards Net-Zero – CO2-disposal in the Geosphere

Seminarreihe

March 2021, Tuesdays 5 p.m.

More