Institut für Nukleare Entsorgung (INE)

DEEPEGS: Bereitstellung von tiefen stimulierten geothermischen Systemen für einen nachhaltiges Energiehandel

  • Ansprechpartner:

    Eva Schill

  • Förderung:

    EU Horizon 2020

  • Partner:


    ENEL Green Power, Italien

    FONROCHE Geotermie, Frankreich

    GEORG, Island

    University of Iceland

    GFZ Potsdam

    Herrenknecht Vertical, Deutschland

    HS ORKA, Island

    ISOR, Island

    Karlsruher Institut für Technologie, Deutschland

    Landsvirkjun, Island

    Statoil, Norwegen

  • Starttermin:

    2016

  • Endtermin:

    2019

Ziel von DEEPEGS ist die Machbarkeit von stimulierten geothermischen Systemen (EGS) zur Energiebereitstellung aus erneuerbaren Ressourcen in Europa aufzuzeigen. Die Überprüfung von Stimulationstechnologien für EGS in tiefen Bohrlöchern in unterschiedlichem geologischem Umfeld wird neue und innovative Lösungen zu einer weiteren Verbreitung von EGS in Europa liefern. DEEPEGS wird moderne Technologien liefern für Wärmegewinnung (i) unter dem existierenden hydrothermalen Feld Reykjanes mit Temperaturen bis zu 550°C und (ii) sehr tiefen hydrothermalen Reservoiren in Frankreich mit Temperaturen bis 220°C.

Der Fokus auf die Wirtschaftlichkeit wird Fortschritte aufzeigen, um Energie aus EGS (TRL6-7) zur Marktreife zu bringen. Wir streben an, soziale Anliegen im Zusammenhang mit EGS zu verstehen und zu adressieren. Durch Risikoanalysen und Gefährdungsverringerung werden wir sicherstellen, dass das relevante Verständnis und die Minimierung in F&E und in die Geschäftsentwicklung einfließen.

www.deepegs.eu